So

14

Okt

2012

6. Scorpions Cup 2012

International Martial Arts Championship

Am 13./14. Oktober 2012 richtete die Kampfsportabteilung des TSV-Ismaning e.V. in der Osterfeldhalle den 6. Scorpions Cup aus. Zu diesem Ereignis waren eine ganze Reihe von Ehrengästen aus der Gemeinde, dem TSV-Ismaning und den Sponsoren geladen. Dieser Einladung waren der 2. Vorstand unseres Vereins Herr Wittmann, einige Vertreter des Gemeinderates und die meisten unserer Sponsoren gefolgt.

 

Die Begeisterung über diese tolle Veranstaltung und der für alle spürbaren positiven Atmosphäre wurde auf und während dem gesamten Turnier sowohl durch die Zuschauer, Helfer und Organisatoren und natürlich auch durch die Aktiven selbst, zum Ausdruck gebracht. Die Teilnehmer der über 60 Vereine aus dem europäischen Raum starteten insgesamt ca. 700 Mal in den Kategorien: Koreanische Formen, Japanische Formen, Chinesische Formen (Softstyle), Waffenformen (Kurzwaffen, Schwert, Stock- und Stabwaffen), Musikformen (Freestyle), Teamformen, Teamkampf, Rumble, Pointfighting, Leichtkontakt, Kickboxen (Vollkontakt) und Bruchtest. Die Ergebnisse können im Internet unter www.scorpionscup.com nachgelesen werden. Beachtenswert ist, dass Italien mit einem ca. 70 Man starkem Team anreiste. In diesem starken Teilnehmerfeld konnte sich der TSV-Ismaning mit 9 ersten, 12 zweiten und 20 dritten Plätzen auf Rang 4 der Gesamtwertung platzieren. Hervorzuheben ist, dass unser Daniel Junker als Lokalmatador den Grand Champion in Waffenformen erringen konnte. Die Trophäe des All Over Grand Champion der Jugend hat er knapp verpasst. Aber vielleicht gelingt es inm nächsten Jahr.

Am Samstag im Rahmen der Abendgala wurden die Finalrunden aller Formen­kategorien mit und ohne Musik im Rampenlicht gezeigt. Als besonderes Highlight wurde zum ersten Mal der Scorpions King Challenge im Point Fighting ausgetragen. Acht Kämpfer traten bei der King Challenge gegeneinander an. In einem spannenden Finale ging Timmy Sarantoudis aus Niedernhall gegen seinen Kontrahenten, den Liechtensteiner Günther Wohlwend, als Sieger und somit als "Scorpions King 2012" hervor.

Zum Abschluss lieferten sich jeweils ein Team aus Italien und Deutschland spannende Kämpfe beim Ländervergleichskampf im Point Fighting. Die Teams bestanden jeweils aus einer Dame und vier Herren. Diesen Vergleich konnte das Deutsche Team mit 10 Punkten Vorsprung für sich entscheiden. Damit ging eine tolle Fight Night zu Ende.

 

Wir freuten uns auch in diesem Jahr wieder die beiden Showstars Tanja Keller aus Kornwestheim und Charls Müller aus Solingen begrüßen zu dürfen. Sie trugen mit ihren akrobatischen Vorführungen zum Gelingen des Turniers bei.

 

Neben der tollen Abendgala war das Turnier in diesem Jahr von Spitzenathleten besucht wie noch nie. Zum ersten Mal war der Firmeninhaber unseres Hauptsponsors KWON, Herr Edmund Schramm, zu Gast. Er war sehr beeindruckt und meinte: „So muss ein Turnier aussehen – einfach toll“. Auch die deutlich gestiegene Zuschauerzahl zeigte, dass sich „DIE SKORPIONE“ des TSV-Ismaning mit dem ScorpionsCup auf dem richtigen Weg befinden.

 

Die Mitglieder der Abteilung Kampfsport haben sich sehr gefreut, alte Bekannte wieder zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Es ist wichtig, sich auch außerhalb des Vereins mit anderen Kampfsportlern und Kampfkünstlern zu messen, um stets an der Verbesserung der eigenen Leistungen arbeiten zu können.  

 

Ein besonderer Dank geht an die zahlreichen ehrenamtlichen und unentbehrlichen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Die Küche unter Leitung von Martin Krismer sorgte für gute Verpflegung der Sportler, Ringrichter und Besucher. Ebenso danken wir den Sportlern, die solch eine Veranstaltung erst möglich machen.

 

Die Meisterschaft bzw. die Abteilung Kampfsport wurde unterstützt von: KWON Kampfsportausstatter und DanRho, LICHTWERK GmbH, FilmTools Consult, das ortsansässige Fitnessstudio Clever Fit, IHM GmbH, Autohaus Körmer, Schloß Apotheke, Baucredit24, Atelier für Graphikdesign Peter Engel, Sven Neumann und Marvin Binning, Alexander König und Herrn Johann Grimmer sen.

 

Es war ein super organisiertes Wochenende und ein großartiges, freundschaftliches Turnier.

 

Die Abteilungsleitung