Red Dragon Classics 2013

Bundesmeisterschaft im Kickboxen

Die Truppe der aktiven ohne Betreuer und leider einiger fehlender (nicht auffindaberer) Teilnehmer.
Die Truppe der aktiven ohne Betreuer und leider einiger fehlender (nicht auffindaberer) Teilnehmer.

Es war Samstag, der 27. April 2013 - 05:30 Uhr, sehr früh am Morgen. 23 Sportler des TSV Ismaning, Abteilung Kampfsport, trafen sich mit ihren Begleitern und Betreuern an der Osterfeldhalle. In einer knapp dreistündigen Fahrt ging es zum Austragungsort nach Kornwestheim - Pattonville.

 

Die Teilnehmer waren insgesamt mit 40 Starts in den Disziplinen Formen, Waffenformen und Point Fighting gemeldet.

 

Die Meisterschaft war durch den Ausrichter Tayland Boyaci sehr gut organisiert. Das sportliche Niveau war sehr hoch und unsere erfahrenen Sportler und Verantwortlichen freuten sich sehr, alt bekannte Gesichter wieder zu sehen.

 

Die Betreuung und Aufsicht unserer jüngsten Sportler wurde durch Manuela Maierl übernommen. Um unsere Kickboxer kümmerte sich Vassilios Tatidis. Darüber hinaus stellte der TSV am Turnier noch 5 Kampfrichter, die sich nicht nur hier, sondern auch im TSV Ismaning für unsere Kinder und Jugendlichen engagieren. Unser Dank geht hier an Johann Grimmer, Sasha Klotz, Daniel Junger, Andrea Jauker und Ute Fiegl.

 

Im Ergebnis der errungenen Platzierungen haben unsere erfahrenen Teilnehmer gute bis sehr gute Leistungen gebracht. Erwähnenswert sind hier die ersten Plätze unserer Sportler Susanne Beinvogl, Daniel Junger, Rebecca Rickert und Julien Schmidt.

 

Besonders gilt es aber unsere Riege der Neulinge auf solchen sportlichen Plattformen hervor zu heben. Unsere jüngsten Teilnehmer waren größtenteils zum ersten Mal auf solch einem großen Turnier. Alle haben sich super geschlagen.

 

Zum Abschluss ab 16.30 Uhr fand die Abendgala mit ausgewählten Finalkämpfen und den Musikformen statt. Die Darbietungen der Leistungsklasse bei den Formen mit Musik waren in punkto Akrobatik und Präzision eine Augenweide. Die Begeisterung des Publikums war so groß, dass die Jubelrufe sicher noch bis weit außerhalb der Halle zu hören waren. Die Point Fighting Challenge war ebenso eine sehr interessante Austragung. Es waren sehr kontrollierte Kämpfe, in denen die Sportler Kampftechnik auf höchstem Niveau präsentierten. Einziger Wehmutstropfen hingegen war der Vollkontakt-Kickboxkampf, der leider mehr Show als Kampf war.

 

Die Abteilungsleitung und Cheftrainer sind stolz auf unsere Truppe. Man hat sich gegenseitig unterstützt und angefeuert. Es wurden Zusammenhalt, Leistung und Spaß miteinander in Einklang gebracht. Was zählt ist nicht vordergründig der Erfolg, sondern das harmonische Miteinander und so soll das auch sein.

 

Johann Grimmer, Cheftrainer