So

21

Jul

2013

Tang-Soo-Do Trainingslager Inzell 2013

Super Lehrgang bei Super Wetter!

 

23 Sportler unserer Abteilung Kampfsport im Alter von 9 bis 49 Jahre nahmen vom 19. Juli bis 21. Juli 2013 an dem Trainingslager in Inzell teil. Wie auch schon im letzten Jahr wurde dieses Trainingslager zusammen mit dem Tang-Soo-Do-Verein Phönix Königsbrunn zusammen veranstaltet, an dem Kampfsportler aus mehreren Vereinen teil nahmen. Das riesige Sportareal des BLSV in Inzell in idyllischer Lage im
Bayrischen Voralpenland
bietet einen perfekten Rahmen für ein gemeinsames Trainingswochenende vor der Sommerpause.

An den Vormittagen fanden diverse Tang-Soo-Do-Lehrgänge statt, in denen ein breit gefächertes Angebot rund um diese Kampfkunst angeboten wurde. Die Themen waren in die drei Gurtklassen Unter-, Mittel- und Oberstufe unterteilt. So wurde sichergestellt, dass für jede Alters- und Leistungsklasse passende Lehrgänge im Angebot waren. Die Sportler hatten dadurch die Möglichkeit aus mehreren Inhalten zu wählen und sich so ihr individuelles Training zusammen zu stellen.

 

Die Referenten der Kurse waren die Meister Klaus & Rosa Kaczkowski aus Königsbrunn und Johann Grimmer aus Ismaning sowie die Schwarzgurte Maximilian Arnhold aus Bobingen und Daniel Junger aus Ismaning. Die Kampfkünstler aller
Gruppen waren mit großer Begeisterung dabei Neues zu lernen und damit den
eigenen Horizont zu erweitern.

 

Im Anschluss an die Workshops kamen auch anderweitige Aktivitäten nicht zu kurz. Die Sportler aus Königsbrunn, Bobingen, Chemnitz, Rosenheim und Ismaning nahmen rege das breite Angebot des Sportcamps an.  Aufgrund der hohen Temperaturen war das Schwimmbad ein begehrtes Ziel. Aber auch beim Beach Volleyball, Bogenschießen, Fußball und weiteren Angeboten konnte man gemeinsam die Zeit verbringen. Geselliges Beisammensein darf natürlich nicht fehlen. Beim Essen in
der Kantine und dem gemeinsamen Grillabend am Samstag wurde der Gemeinschaftsgeist durch Gespräche, gemeinschaftliche Organisation des Auf- und
Abbaus zum Grillen nicht nur vereinsintern sondern auch vereinsübergreifend
gestärkt.

 

Es war für alle ein tolles Wochenende, nur leider viel zu kurz. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn wir sicher wieder mit einer großen Mannschaft dabei sein werden.


Die Abteilungsleitung