Daniel Junger gewinnt Goju Ryu Cup 2014

Aussicht auf Karate Nationalteam

Am Samstag, den 24. Mai 2014 war in Eppingen das Karate Turnier der Stilrichtung Goju Ryu.  Der Ismaninger Schüler, Daniel Junger, nahm an diesem traditionellen Turnier der WKF (World Karate Federation) mit großem Erfolg teil.

 

Daniel wählte in der ersten Runde die Kata „ Sesan“ und entschied diese Runde mit 3:0 Stimmen für sich. Die zweite Runde wurde schon kniffliger. Daniel trat gegen Robin Geduhn (Mitglied der Goju Ryu Nationalmannschaft) mit der „Suparimpai“ an und gewann mit 2:1 Stimmen. Aus dem Finalpool ging Daniel mit 3:0 Stimmen  mit der „Sanseru“  hervor.

 

Im Finale bekam Daniel es gleich mit dem Titelverteidiger, Maximilian Schinke zu tun. Daniel konnte aufgrund der Regelauslegung, eine bereits gezeigte Kata wiederholen und wählte die „Suparimpai“. Mit dieser Kata  siegte er eindeutig mit 5:0 Stimmen.

 

Am Ende der Veranstaltung, kam  der Weltkampfrichter, Meister Portugal, auf den Ismaninger zu und lies es sich nicht nehmen,  ihn und das gut performte Goju Ryu zu loben. Ebenso erfreulich war das Gespräch mit dem Nationaltrainer, der Daniel nicht nur einen Platz im Nationalteam in Aussicht stellte sondern auch die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Neuseeland.

 

Wir gratulieren Daniel zu seiner tollen Leistung und den großen, beachtenswerten Erfolg auf diesem Turnier. Er hat unsere Kampfsportschule nicht nur würdig Repräsentiert, sondern mit seiner traditionellen Schule bewiesen, dass man mit Ehrgeiz und Talent alles erreichen kann.

 

Ein weiterer Dank geht an seinen Wegbegleiter, Shihan Richard Eckert und dem BKB Landestrainer Michael Schölz.

 

Die Schulleitung