Bayerische Meisterschaft Karate 2015

Susi und Daniel erklimmen Podestplätze!

Copyright by Melanie Müller
Copyright by Melanie Müller

Am 28. Februar/ 1. März 2015 fand in Pfarrkirchen die Bayerische Meisterschaft im Karate statt. Die Sportler und Mitglieder der Kampfsportschule, Susanne Beinvogl und Daniel Junger waren bei dem Landesturnier ganz vorne mit dabei. Die beiden Athleten traten in der Disziplin Kata Leistungsklasse (+18 Jahre) und Susi noch im Kata Team an.

Bei den Herren startete Daniel mit einem Losglück, er bekam in der ersten Runde ein Freilos und hatte so die Möglichkeit, die Tagesform seiner Mitbewerber zu analysieren. Die zweite Runde gewann Daniel klar mit 5:0 mit der „Paiku“. Die „Anan“ in der dritten Runde wurde mit 2:3 für den Favoriten Laurenz Berner gewertet. Da Laurenz verdient in das Finale einzog, kam Daniel in die Trostrunde. Dort gewann er in der ersten Runde souverän mit 5:0 Stimmen mit seiner „Chatanyara Kushanku“. Im kleinen Finale um den 3. Platz ging es gegen den Freund und Ismaninger Daniel Siegl, auch hier konnte er mit der „Suparimpei“ das Duell mit 5:0 für sich entscheiden. Bronze für Daniel und somit der 3. Platz auf der Bayerischen Meisterschaft!

Copyright by Melanie Müller
Copyright by Melanie Müller

Bei den Damen war Susi ein wenig erfolgreicher, sie schaffte den Sprung in das Finale. In der ersten Runde traf sie auf die ehemalige Bundeskaderathletin aus Kempten „Phillis Löwe“, die von Susi mit einem eindeutigen Ergebnis von 5:0 Stimmen mit der „Annan“ vom Felde verwiesen wurde. Der zweite Sieg ging mit 5:0 Flaggen mit der „Nipaipo“ ebenso an Susi. Die dritte Runde war ein wenig spannender, hier traf sie auf Martina Riesch, die sie mit 4:1 Stimmen mit der „Chantanyara Kushanku“ besiegte. Im Finale ging es gegen die langjährige Kaderfreundin Lisa Kirchner, hier unterlag Susi mit der „Suparimpei“ mit 3:2 Stimmen und kam somit mit dem 2. Platz und dem Vizetitel nach Hause. Die beiden 3. Plätze gingen an Martina Riesch und Fabienne Dyroff.

 

Im Kata Team gewann Susi die erste Runde mit der „Gojoshio Dai“ und das Finale mit der „Unsu“ mit jeweils 5:0 Stimmen.  

 

Beide Ismaninger Sportler mussten vor allem in der Endrunde und im Finale gegen gute Freunde, Kaderathleten und Sportkameraden bestehen. Es war wie auch bei der Oberbayerischen Meisterschaft immer der Sportsgeist zu spüren. 

 

Das Ziel „DEUTSCHE MEISTERSCHAFT“ wurde erreicht. Beiden Athleten sind nun auch für die Bundesmeisterschaft qualifiziert.

 

Der Dank geht an alle Trainer, die den Erfolg der beiden Athleten mit geformt haben.

An dieser Stelle noch einmal die besten Glückwünsche zu den tollen Erfolgen, die vor allem aufgrund ihres Status als Studenten besonders hoch anzurechnen sind, da hier auf sehr viel Privatleben verzichtet werden muss zugunsten des Sportes!

Die Schulleitung

Bilder: Copyright by Melanie Müller - ArSito